StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksTerminef SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Bericht im Sozialausschuss über Corona-Maßnahmen der Sozialministerin


(22. April 2020)
Auf meine Einladung war Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner heute im Sozialausschuss zu Gast und berichtete über die Auswirkungen und die aus ihrer Sicht notwendigen Maßnahmen in der Corona-Pandemie. Die Einladung an die Ministerin war mir wichtig, denn obwohl die Auswirkungen des Corona-Virus die Menschen und viele soziale Einrichtungen in Bayern vor große Herausforderungen stellen, handelte die Sozialministerin bislang nur sehr zögerlich. Angesichts der Corona-Krise benötigen Kinder, Familien und ältere Menschen, Wohlfahrtsverbände und soziale Einrichtungen im Freistaat klare Botschaften, Hilfen und konsequente Entlastungen, beispielsweise durch eine rückwirkende Erstattung der Kita-Gebühren während der gesamten Schließzeit.

Nach dem Bericht von Sozialministerin Trautner im Ausschuss forderte ich erneut die Ausweitung der Notbetreuung für Kinder: Viele Eltern sind höchst verunsichert und brauchen Perspektiven, wie es mit der Kinderbetreuung weitergeht. Ich möchte, dass bei der Ausweitung der Notbetreuung auch Kinder aus besonders belasteten Familie in den Blick genommen werden. Außerdem müssen das Personal mit Schutzausrüstung ausgestattet und die Eltern bei den Kitagebühren stärker als geplant entlastet werden. Betroffene Eltern müssen für die gesamte Zeit der Schließung von den Betreuungsgebühren befreit werden. Der Staat sollte die Einrichtungen für die ausfallenden Beiträge vollständig entschädigen. Die von der Staatsregierung angekündigte dreimonatige Entlastung ist begrüßenswert, reicht aber leider nicht!

Der Sozialausschuss hat am Ende der Sitzung auf meine Initiative hin ein Fachgespräch zum Thema "Kindeswohl in der Corona-Krise" beschlossen. Wir wollen wissen, welche Auswirkungen die Corona-Krise mit ihren Ausgangsbeschränkungen auf die Gesundheit von Kindern hat. Der Landtag wird deshalb Mitte Mai Experten aus Medizin, Pädagogik und Psychologie hören, um gemeinsam Unterstützungsangebote für Kinder und Familien zu erarbeiten.

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück