StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksTerminef SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Staatsstraße zwischen Oberpframmern und Egmating endlich sanieren



(27. August 2021)
Angesichts des Sanierungsbedarfs der relativ kurzen, aber gefährlichen Staatsstraße 2081 zwischen Egmating und Oberpframmern habe ich mich an die Staatsregierung gewandt und eine zügige Sanierung des Streckenabschnitts angemahnt. Denn es kann nicht sein, dass die Menschen immer wieder gefährliche Situationen erleben und die Straße versuchen zu meiden, weil die Straße in einem so schlechten Zustand ist. Getan wurde bisher bis auf punktuelle Ausbesserungen nichts, eine Sanierung ist nicht in Sicht!

Autofahrerinnen und -fahren erleben eine sanierungsbedürftige Straße – der Fahrbahnbelag ist beschädigt, es finden sich zahlreiche Schlaglöcher und bei einem entgegenkommenden Lastwagen ist ein Ausweichen an den Fahrbahnrand erforderlich, der allerdings nicht befestigt oder schon so tief ausgefahren ist, dass Schäden am eigenen Fahrzeug keine Seltenheit sind oder Unfälle geschehen. In ihrer Antwort an micherkennt Verkehrsministerin Schreyer diese Tatsachen durchaus an, erklärt das Vorhaben aber als nicht prioritär: Da die tägliche Verkehrsbelastung unter dem bayernweiten Durchschnitt der Staatsstraßen liege und keine Unfallhäufungen vorlägen, stehe dieser Streckenabschnitt hinter anderen, dringlicheren Maßnahmen zurück.

Mir reicht das nicht: Eine Ausbesserung der Strecke dient ja nicht nur der Verschönerung, sondern wäre ein Beitrag zur Sicherheit für alle, die auf der Straße unterwegs sind. Der Abschnitt muss daher zeitnah in die Liste der Sanierungsvorhaben aufgenommen werden und darf nicht auf die lange Bank geschoben werden. Es kann ja nicht sein, dass erst viele schwere Unfälle passieren müssen, damit die Staatsregierung den dringenden Handlungsbedarf anerkennt!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück