StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksTerminef SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

Tag der Kinderbetreuung – Besuch in Kindergarten und Hort im Alten Schulhaus Markt Schwaben



(8. Mai 2022)
Anlässlich des Tags der Kinderbetreuung (9. Mai) war ich zu Besuch im Kindergarten und Hort im Alten Schulhaus in Markt Schwaben. Mir war es wichtig, mir vor Ort über die aktuellen Anliegen aus der Kita-Praxis auszutauschen. Vor allem aber wollte ich dem Kita-Personal und dem Team des Trägervereins – stellvertretend für alle Kitas im Landkreis – Danke sagen für ihr großes Engagement. Nicht nur die letzten beiden Jahre waren eine große Herausforderung für die Kitas, oftmals wurden sie mit ihrem Einsatz für die Kinder und ihre Familien aber nur als Selbstverständlichkeit angesehen. Dabei sind die Kitas oft über ihre Grenzen hinausgegangen und haben wesentlich dazu beigetragen, den Kindern in der Pandemie so viel Stabilität und Bildung wie möglich zu bieten.


Nach einem Rundgang durch die Räumlichkeiten des alten Schulhauses tauschte ich mich mit Carola Steiner, der Vorsitzenden des Trägervereins Vorschule Markt Schwaben e.V., ihrer Stellvertreterin Julia Höfer und der stellvertretenden Einrichtungsleitung Heike Thamm über aktuelle Themen zur Kindertagesbetreuung aus. Große Sorge bereiten der Einrichtung beispielsweise die enorm gestiegenen Energie- und Stromkosten, die bislang nicht durch Freistaat oder Kommune mitfinanziert werden, lückenhafte Unterstützung bei der digitalen Ausstattung der Kitas sowie die sehr angespannte Fachkraftsituation im Ballungsraum. Dabei ist klar: Gerade kleine Träger brauchen größere Unterstützung, denn sie haben keine finanziellen Spielräume und können beispielsweise keine Personal-Zulagen oder unvorhergesehene Ausgaben stemmen. Selbst die laufenden Betriebskosten stellen eine Herausforderung dar. Gleichzeitig tragen sie zur wertvollen Vielfalt der Kitalandschaft bei – geben sie wegen der großen bürokratischen und finanziellen Belastungen auf, bedeutet das einen großen Verlust für Kinder und Familien.

Die Kita, die vom Verein Vorschule Markt Schwaben e.V. getragen wird, bietet seit 1972 frühkindliche Bildung und Betreuung für die Gemeindekinder. Derzeit werden 126 Kinder in den Kindergarten- und Hortgruppen betreut. Es ist wirklich sehr beeindruckend, was der Trägerverein und seine Ehrenamtlichen mit viel Engagement und Herzblut auf die Beine stellen, um den Jüngsten in Markt Schwaben eine liebevolle und qualitativ hochwertige Betreuung und Bildung zu bieten. Hut ab vor so viel Einsatz und Hartnäckigkeit!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück