StartÜber michThemenKontakt Impressum LinksTerminef SPD
 
 

Betreuung ist mehr wert!
Was wäre unsere Gesellschaft ohne Menschen, die für andere da sind? In Erziehung und Pflege etwa leisten viele Außerordentliches. Dafür verdienen sie unsere höchste Wertschätzung. Fakt ist aber: Fast jede Arbeit wird besser bezahlt als der Dienst am Menschen. Die staatlich vorgegebenen Rahmenbedingungen der betreuenden Berufe sind mangelhaft. Gemeinsam mit Ihnen will ich sie verbessern. Dafür werbe ich mit meiner Kampagne "Betreuung ist mehr wert!".

 

 

 

 

20-jähriger Simon Steindl erlebte Demokratie im Bayerischen Landtag hautnah



(8. August 2022)
Immer wieder gerne empfange ich junge Menschen zu einem Praktikum. Denn auch das gehört für mich zur Demokratiebildung und zur Förderung junger Frauen und Männer mit dazu. „Die Demokratie als visionäre Staatsform begeistert mich immer wieder – sie lebt von den Menschen, die sie aktiv mitgestalten, wie beispielsweise von den Abgeordneten im Bayerischen Landtag“, resümiert mein letzter Praktikant Simon Steindl nach vier Wochen bei mir. Kurz vor der Sommerpause des Landtags konnte der 20-jährige angehende Politikwissenschaftsstudent einen Einblick in die Arbeit einer Landtagsabgeordneten gewinnen.


„Besonders gefreut hat mich, dass ich in sämtliche Fachthemen eingebunden wurde und Recherchen sowie Vorbereitungen für Termine eigenverantwortlich durchführen durfte. Die Chance, bei Gesprächen zwischen Frau Rauscher und Interessenvertretern z.B. von Sozialverbänden dabei zu sein, war für mich sehr spannend: Einerseits, auf welche Weise ein derartiger Gesprächsaustausch in der Praxis überhaupt abläuft und andererseits, auf welcher Augenhöhe Frau Rauscher zum Beispiel mit Gesprächspartner aus dem Kitabereich agiert.“ Neben der Begleitung zu Terminen und Gesprächen und Unterstützung bei der Büroarbeit durften auch die Debatten im Plenarsaal nicht fehlen: Hier war es vor der Sommerpause noch einmal möglich, die gesamte Bandbreite der parlamentarisch möglichen Vorgänge – von Anträgen zur Änderung der Geschäftsordnung bis hin zur kurzfristigen Einberufung des Ältestenrats – mitzuerleben.

Wer Lust hat, einmal hinter die Kulissen der Landespolitik zu blicken, kann sich jederzeit gerne melden!

teilen per E-Mail    |    teilen per Facebook

zurück